Stress-Wettbewerb

“Aha, du hast also Rückenschmerzen?”

“Nicht nur das: Ich hab auch Kopf- und Nackenschmerzen, und eine Beißschiene, weil ich nachts wegen des ganzen Stresses immer die Zähne zusammendrücke.”

“Aaach, das hab ich schon seit Jahren. Ich nehme sogar jeden Tag drei Schmerztabletten, damit ich klar komme.”

“Ts, Pillepalle, ich muss zweimal die Woche zum Therapeuten und rufe mindestens dreimal die Woche die Krisenhilfe an. Ich habe seit Jahren nicht mehr ordentlich geschlafen.”

“Ach bitte. Auf der Arbeit wetten sie schon auf den nächsten Tag, an dem ich mich wieder versuche umzubringen, weil mir alles zuviel wird.”

“Papperlapp, bei mir wechseln sich die Nachbarn jeden Tag miteinander ab, um an meine Tür zu klopfen, weil sie keine Lust haben, dass das Treppenhaus irgendwann mit Verwesunsgeruch gefüllt ist.”

“Boah, was haben wir nicht für einen Stress, oder?”

“Ja, wir sind echt mal megahart.”

“Kann man nix dran machen.”

“Ne, nix.”