Übersicht

Ausbeuterbetriebe – Weniger empören, mehr diskutieren

Die Arbeitsbedingungen von oft sogenannten Ausbeuterbetrieben in Schwellen- und Entwicklungsländern sind immer mal wieder Thema in den Medien. Über akkute Empörung reicht die Berichterstattung meist nicht hinaus. Dabei ist ein echter Diskurs und die damit verbundene Öffentlichkeit extrem wichtig. Eine Organisation zeigt bereits, warum.

Blogs? Eine Einführung und Definition

Wo kommen Blogs her? Warum heißen die überhaupt so? Und was macht einen Blog zum Blog? Vor rund vier Jahren bin ich diesen Fragen nachgegangen. In dieser Arbeit gibt es die Antworten.

Der Ursprung der Nachricht

Warum werden Nachrichten so geschrieben, wie sie geschrieben werden? Schon mal drüber nachgedacht? Ich schon. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entstehung der sogenannten “Nachrichtenpyramide”.

Objektivität = Qualität?

Redaktionen versprechen, überparteilich und neutral zu berichten. Dass das eigentlich unmöglich ist, weiß jeder Journalist – warum wird es aber dann nicht auch öffentlich gemacht? Ein Aufruf zu mehr Ehrlichkeit.

Der Finanz-Raum: Abgeschottet und abgekoppelt?

Die Finanzwirtschaft, so wird gerne behauptet, ist ein sich abgeschlossenes System, das mit der realen Wirtschaft kaum etwas zu tun hat. Doch stimmt das wirklich?

Warum die EU so wenig Freunde hat. Über die ineffektive Öffentlichkeitsarbeit der Europäischen Union

Die Medien berichten über die Europäische Union meist nicht sonderlich freundlich: überbordernde Bürokratie, Regulierungswut und unsinnige Entscheidungen dominieren die Themenauswahl. Doch die EU sollte sich nicht beschweren. Sie ist auch selbst schuld.

Phantastische Erfolge – Warum “Harry Potter” und “Der Herr der Ringe” solche Hypes erfuhren

„Harry Potter“ und „Der Herr der Ringe“ sind zwei der größten Fantasy-Verkaufserfolge. Doch neben fantasievollen Welten scheinen die beiden Bücher kaum etwas gemeinsam zu haben. Blickt man aber auf die Welt außerhalb der Bücher ergibt sich eine Erklärung.

Rechtsextremismus in Computerspielen

Die PC-Spiele heißen „KZ Manager“, „Ethnic Cleansing“ und „White Law“. Sie sind Spiele mit rechtsextremen Inhalt. Und extrem schlecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s