Sonntagsauslese vom 7.12.2014

Ungarn: Wie Gänse für Daunen leiden müssen
Daunenjacken sind zum Teil sehr teuer. Doch was in ihrem Inneren für Federn sind, das kann man kaum nachweisen.
Europamagazin
Erschreckend, wie Tiere bei lebendigem Leib in Polen gerupft werden – und die EU-Kommission wegschaut.

Pegida: Wer ist hier das Volk?
In Dresden demonstrieren Tausende gegen eine vermeintliche Islamisierung. Der Politik trauen sie nicht, mit Medien reden sie nicht, aber im Recht sind sie ganz sicher.
Zeit.de
Unbedingt bis zum Ende lesen.

Ukraine-Konflikt: Erklärungen nach Maß in Ost und West – Die Stunde der Experten
Wenn bei einem komplexen Thema Klärung vonnöten ist, wenn es darum geht, eine als undurchsichtig und mysteriös empfundene Gegenseite zu verstehen, dann schlägt die Stunde der Experten. So auch im Ukraine-Konflikt, der von Anfang an auch ein Medienkrieg war. Medien in Ost und West befragen gerne Sachverständige, welche die jeweilige Sicht auf die Krise bestätigen. Überraschende Stimmen vernimmt man selten.
medienwoche.ch
Unaufgeregter Text, der die Mechanismen der Medien in Russland als auch Europa weder beschönigt noch tendenziös darstellt.

Google, Diercke und Co.: Ukraine, Krim und die Nöte der Kartenhersteller
„Damit das Unternehmen sich nirgendwo unbeliebt macht, hat Google eine Art Multi-Lösung gefunden. Wer in der Ukraine ins Internet geht, sieht höchstens die gestrichelte Linie. In Russland hingegen ist eine Grenze zu sehen. Thomas Michael: „Google geht so vor, wie es für das Unternehmen am bequemsten ist.“
handelsblatt.com
Die Kartographen-Krise hatte ich gar nicht auf dem Zettel.

Neuwahlen in Schweden: Ministerpräsident Löfven kapituliert
Schwedens Ministerpräsident Löfven hat vorgezogene Wahlen angekündigt, nachdem der Haushaltsentwurf seiner rot-grünen Koalition keine Mehrheit gefunden hatte. Die Stimmen der Rechtspopulisten gaben den Ausschlag.
FAZ.net
Wenn jetzt wieder die Konservativen in Schweden an die Macht kommen, dann verliert der Europäische Rat ein sozialdemokratisches Mitglied – und die Mitglieder der EVP erhalten eine noch größere Mehrheit. Nicht gut für ein sozialeres Europa.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s